Textdiebe werden auch immer dreister. Anstatt selbst zu bloggen, lassen sie bloggen. Besser gesagt: sie sammeln anderer Leute Blogeinträge (via RSS ist das ja auch kein Problem) und füllen damit ihr eigenes Blog. Und damit das nicht gleich nach Textklau aussieht, wird das Ganze auch noch als „Archiv“ getarnt.

Dumm nur, wenn unter den so Beklauten ein pfiffiger Jurist ist, der den Textklau überhaupt nicht lustig findet und entsprechende Schritte bereits eingeleitet hat. Der Betreiber des Archiv-Blogs reibt sich verwundert die Augen. Frei nach dem Motto „war doch überhaupt nicht böse gemeint, sondern …“ Tja, und genau hier liegt der Hase im Pfeffer. Wann und wie der Betreiber hier mit anderer Leute Blogs Geld verdient, ist noch lange nicht raus (auch wenn es auf den ersten Blick nicht den Anschein danach hat, das kann ja noch kommen.) Sprich: Besser mal nachgucken, ob auch Ihr Blog nicht schon längst einverleibt worden ist.

Pin It on Pinterest