Der Frühling kam zu schnell und zu heftig. Die Leute kaufen wie bescheuert die Regale der Gärtner und Pflanzenläden leer. Da verwundert es nicht, dass so manches schief geht. Immerhin sind Jungpflanzen nicht adhoc in unbegrenzter Menge verfügbar. Ein guter, verantwortungsvoller Händler reagiert entsprechend: Kunden aufklären, Alternativen anbieten oder die zu erwartende Wartezeit kommunizieren. Gute Händler sind allerdings rar gesäht. Für schlechte Händler gilt ein anderes Prinzip: „Ich verkaufe was und wie viel die Leute wollen. Ist ein Artikel nicht mehr verfügbar, weiche ich auf gut getarnten Schrott aus.“

So kann es also passieren, dass anstelle Knollen einer Andenlilie nur Torf und leblose Wurzelfasern in der Tüte sind. Sprich: Mist für 6 Euro.  Oder anstelle kräftiger Jungpflanzen einer hübschen Taglilie nur welkes Wurzelwerk – ohne einen einzigen grünen Trieb. Auch damit lässt sich auf die schnelle Geld verdienen.

Der Haken daran ist: Der Kunde merkt das. Hobbygärtner sind ohnehin ein ganz besondere Spezies. Wem es gelingt, ihn mit Qualiltät zu überzeugen, hat für Jahre einen zufriedenen solventen Käufer gefunden. Zweimal im Jahr kauft er mindestens. Nicht nur Jungpflanzen, sondern auch Pflanzenschutzmittel, Dünger, Gartengeräte bis hin zu Garten-Accessoires. Blöd wenn dann im Gedächtnis des Hobbygärtners nur eines hängen geblieben ist: Der Anbieter ist nur an einem schnellen Geschäft interessiert, die Qualität ist miserabel, die Pflanzen wachsen schlecht oder sind anfällig für jedes krankmachende Ungemach.

Und jedes Mal, wenn ich gefragt werde, woher denn all die Pflanzen kommen, die täglich frisch bei Nature to Print zu sehen sind, empfehle ich drei, vier ausnehmend gute Staudengärtnereien und Baumschulen aus der Region und warne ausdrücklich vor dem Katalog- und Internetversender Baldur-Garten. Letzterer hat zwar einen tollen Grafiker, der eine beeindruckende Blumenpracht für den Katalog zaubert photoshopt. Mit der traurigen Realität hat das jedoch nichts zu tun.

Über weitere Tipps in Sachen vertrauenswürdige Rosenzüchter, Staudengärtner oder Pflanzenhändler mit Versand und Onlineshop freue ich mich.

Pin It on Pinterest