Was habe ich mich damals geärgert über den Verlag. Erst lockt sie mich mit einem iPad zum Abschluss eines neuen Abos und dann dauert es gut drei Monate, bis das Ding da ist. Dazwischen nichts als Ärger mit nicht vorhandenen Ausgaben der Welt und unzähligen Anrufen bei deren Hotline. Und nun kündigt sich neuer Ärger an:

Denn vor fast zwei Wochen gab es ein Update der Welt-App und seither kann ich meine bezahlte Zeitung nicht mehr lesen. Zumindest nicht auf meinem iPad, das ja bekanntlich zur 1. Generation gehört (iOS 5.2) und mir damals zusammen mit meinem Welt-Abo verkauft worden ist.

Die Welt-App benötigt jedoch seit dem letzten Update mindestens iOS 6.x Das heißt also: Mein bezahltes Abo, das noch bis Januar 2015 gültig ist, verfällt ungenutzt. Die WELT beraubt mich! Ohne Not und ohne Vorankündigung und erst recht ohne Entschuldigung. Denn auf meine Beschwerde reagiert die WELT bis heute nicht. Weder E-Mails noch ein Anruf bei der Hotline bringen irgendeinen einen Erfolg. Die Hotline verweist auf die „Digital-Abteilung“, doch die schweigt sich aus. Vermutlich kämpft sie sich gerade durch eine Flut von Beschwerden.

Ich will mir kein neues iPad kaufen, nur um meine Tageszeitung zu lesen!

Erstens funktioniert mein iPad aus der ersten Generation noch tadellos. Und zweitens geht es hier ums Prinzip. Schließlich verwende ich das iPad vorwiegend zum Zeitung lesen.  Warum etwas entsorgen, was noch gut und brauchbar ist? Warum für 700 € ein neues iPad kaufen, mit dem ich in drei Jahren wieder vor demselben Problem stehe? Wenn ich mich heute für ein neues Tablet entscheiden müsste, dann bestimmt nicht für das von Apple. Das Surface von Windows würde mich/uns schon eher reizen. Aus verschiedenen Gründen. Das Problem daran ist: Die Welt hat für Windows-Tabletts keine App. Was für ein Mist.

Muss ich nach so vielen Jahren tatsächlich die Tageszeitung wechseln? Wenn ja, welche ist denn nicht mit Apple verbunden und bestückt auch eine Windows-App? Vorschläge willkommen.

Pin It on Pinterest