So langsam spricht es sich herum: Jahrzehntealte Werbung kann sich gegen aktuelle Werbung durchaus behaupten. Woran das wohl liegt? Vermutlich daran: Alte Werbehasen wussten schon immer zu überzeugen. Durch Konzentration auf eine klar verständliche, einfache Werbeaussage und das Zeigen zufriedener, vielleicht sogar glücklicher Verbraucher. Eine Prise Sex, VIP, Kind oder Tier dazu und die Marke fix im Vordergrund – das wirkt. Früher schon und daran hat sich bis heute auch nichts geändert.

Das dachte sich wohl auch Sony Mobile Communications, als sie für knapp 10 Millionen Euro eine neue Kampagne für ein Smartphone entwickelten. Im deutschsprachigen Reklamefilm spricht der Sprecher aus dem Off „Das ultimative HD-Smartphone von Sony. Darauf vertraut James Bond.“ Und auf der klassisch gestalteten Werbeanzeige steht als Head: „Darauf vertraut James Bond“. Dazu passt dann auch der Bodytext: „In jeder Situation einen Schritt voraus: James Bond vertraut auf …“

Alles klar! Der Werbetexter vertraute auf Altbewährtes. Layouter und Fotograf auch: Daniel Craig guckt grimmig und ist sichtlich gealtert ist markanter und kantiger denn je. Die Zielgruppe ist begeistert. So einfach kann Werbung sein.

 

Ich Unwissende hätte zwar lieber erfahren, was das beworbene Handy so alles kann (Autos fernsteuern, Häuser in die Luft sprengen, Züge auf offener Strecke stoppen, Kuchen backen …) aber nichts von alledem verraten Anzeige oder Werbeclip. Eigentlich schade.

 

Pin It on Pinterest